Sinn-stiften
Einfach Sinn stiften. Das neutrale Sicherungsdach für kleine & große gemeinnützige Stiftungen.
Die Stiftungstreuhänder

Sie haben den Wunsch mit einer Stiftung Gutes zu tun?

Aber alle sagen, das funktioniert erst bei hohem Anfangskapital und mit viel Aufwand? Das kam uns auch immer zu Ohren. Da wir ebenfalls sinnvolles in die Welt bringen möchten, haben wir unsere Expertise genutzt und die Stiftungstreuhänder gegründet. Ein neutrales Sicherungsdach, was die Gründung und den Betrieb von Stiftungen mit geringem Anfangskapital einfach ermöglicht.

Was Sie erwartet:

  • Eine gemeinnützige Stiftung mit kleiner Einlage, geringem Aufwand und überschaubaren Kosten.
  • Alle Unterstützung bei der Gründung und Publikation der Stiftung.
  • Geringer Folgeaufwand.
  • Das Stiftungstreuhänder Langlebigkeitsversprechen.
  • Die Möglichkeit, ihre Stiftung zu einem späteren Zeitpunkt in die Selbstständigkeit zu überführen.

Was wir wollen:

  • Ein neutrales Sicherungsdach zur Gründing von kleinen & großen, gemeinnützigen Stiftungen sein.
  • Ihre Herzensangelegenheiten fördern.
Unsere Herzensangelegenheiten

Die gemeinnützigen Stiftungen
stellen sich vor

Die Conrad Pollmann Stiftung

Ellen und Konrad Pollmann, Gründer:

„Gegründet im Jahr 2021 verfolgt die Conrad Pollmann Stiftung das Ziel, handwerkliche Berufe durch gezielte Förderungen und Stipendien noch attraktiver zu machen.

Gefördert werden vorrangig Aus- und Weiterbildungen junger Menschen, insbesondere soll es sozial benachteiligten Menschen ermöglicht werden, Zugang zu handwerklicher Ausbildung zu erlangen. Darüber hinaus unterstützt die Stiftung alte Menschen in wirtschaftlichen Notlagen, damit diese wieder am gesellschaftlichen Leben teilhaben können“.

Die Conrad Pollmann Stiftung ist eine selbständige gemeinnützige Stiftung in enger Begleitung durch die Stiftungstreuhänder GmbH.

Die Lütke Lue Stiftung

Ralf Nüßmann, Vorstand:

„Erste Erfahrungen im Bereich der Stiftungen habe ich im Jahr 1992 gesammelt. Frau Seitz ist in die Lübkemann-Schule in Diepholz zur Schule gegangen und diese Schule wurde gestiftet. Die Eheleute Seitz haben sich seitdem auch mit dem Stiftungsgedanken beschäftigt und ich durfte den Weg begleiten. 2002 wurde die Seitz Stiftung gegründet und seit dem bin ich ehrenamtlich im Vorstand aktiv. Herrn Seitz habe ich bis zu seinem Lebensende betreut und er wollte diese Begleitung finanziell würdigen. Wir haben deshalb die Lütke Lue Stiftung gegründet. Die Lütke Lue Stiftung unterstützt in meiner Heimatregion Kinder aus wirtschaftlich schwierigen Verhältnissen oder gemeinnützige Vereine die Kinder im Bereich Sport, Erziehung oder Jugendhilfe fördern.

Mich fasziniert der Stiftungsgedanke, weil das bürgerliche Engagement langfristig abgesichert wird. Ich bin davon überzeugt, dass wir mehr Bürgerengagement zeigen müssen.

Frage nicht, was dein Land für dich tun kann – frage, was du für dein Land tun kannst. So lautet einer der berühmtesten Sätze John F. Kennedys. Dieser Satz ist die Motivation vieler Stifter. Gerade die Pandemie hat gezeigt, dass wir uns nicht allein auf den Staat verlassen sollten, sondern selbst aktiv an unserer Gesellschaft und unserem Umfeld arbeiten sollten. Mit Udo Siemers und Marcel Nordhausen haben wir von Lütke Lue Stiftung Partner gefunden, die sich im Stiftungsbereich auskennen und mit der Stiftungstreuhand GmbH sein sehr gutes Angebot für nichtrechtsfähige Treuhandstiftungen anbieten“.

Die Hirdes Stiftung für Kinder

Anke Hirdes, Initiatorin:

„Es gibt schon viele Stiftungen, die die Belange von Kindern unterstützen. Warum eine weitere Stiftung zur Unterstützung von Kindern gründen? Mir ist es wichtig, dass meine Unterstützung nicht nur zu Lebzeiten, sondern auch danach noch weitergeführt werden kann.

Die Kinder sind unsere Zukunft. Jeder möchte hoffnungsvoll in die Zukunft schauen und keiner will, dass seine Hoffnung enttäuscht wird. Darum habe ich meine gemeinnützige Stiftung auf der Idee gegründet, Kindern die Hoffnung auf eine lebenswerte Zukunft zu geben. Ich möchte sie dabei unterstützen, ihre Zukunft selbst positiv gestalten zu können.

Es gibt zu viele Kinder, deren Talente und deren Können nicht aufgedeckt oder nicht gefördert werden. Meine gemeinnützige Stiftung soll Kinder beim Finden und Ausüben ihrer Fähigkeiten unterstützen. Durch die Zusammenarbeit mit Kitas, Schulen und sozialen Einrichtungen sowie durch persönliche Kontakte lerne ich diese Kinder kennen. Auf Basis dieser Kontakte ist eine Prüfung der Bedürftigkeit möglich, bevor Gelder eingesetzt werden und die geförderten Kinder können von mir mit begleitet werden.

Meine Hilfe ist vielfältig und doch individuell gestaltet:
– Die Dauer der Unterstützung kann im Vorschulalter beginnen und kann sich bei positiver Entwicklung bis zur Volljährigkeit fortsetzen.
– Ich unterstütze Kinder schulisch und auch hinsichtlich sportlicher und musischer Talente.
– Meine Förderung umfasst nicht nur Aktivitäten, sondern auch die direkte Übernahme von Kosten, z. B. für eine Kita / Kinderhort, die Anschaffung von Sport- oder Musikinstrumenten oder Noten, schulische Materialien (sofern diese privat zu leisten sind).
– Finanzielle Übernahme von Kosten für Kurse, Veranstaltungen und Wettbewerben.
– Vermittlung der Grundsätze gesunder Ernährung.

Ich unterstütze vorwiegend Kinder aus dem Bundesland Bremen, mit Schwerpunkt in Bremerhaven. Mit meinen vorhandenen Mitteln möchte ich meinen Teil dazu beitragen, dass Kinder gefördert werden und dass dieses nicht aus finanziellen Gründen scheitert. Dieser Beitrag soll nicht mit meinem Tod enden. Meine Stiftung ist so gestaltet, dass sie nach meinem Tod weiter bestehen bleibt, und „meine“ Kinder weiterhin ihre Wünsche und Hoffnungen realisieren können“.

Zusammen-finden
Wir wollen Ihre Welt verbessern!
Was wollen Sie?
Sprechen wir über das, was Sie bewegt.
Lernen Sie die Berater kennen.